Was ist Neuraltherapie?

Unter Neuraltherapie verstehen wir die Testung von Störungen (Diagnostik) und Behandlung von Beschwerden (Therapie) mittels örtlicher Betäubungsmittel (Lokalanästhetika). Diese Mittel werden einerseits zur direkten Schmerzstillung verwendet, haben aber auch Wirkungen auf das vegetative Nervensystem und wirken u.a. entzündungshemmend und durchblutungsfördernd. Die Neuraltherapie macht sich außerdem die Erfahrung zu Nutze, dass Störungen bestimmter Körperareale (z.B. Narben, Zähne) ungünstige Auswirkungen auch auf fernab gelegenen Stellen haben können (so genannte Herde oder Störfelder).

Ein ganzheitliches Konzept zur Behandlung von Arthrose und degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule wird seit kurzem von mir angeboten. 

Ich arbeite mit der Firma Helixor zusammen, deren Inhaber eine gemeinnützige Stiftung ist.